Milchstrasse über dem Hallwilersee

Die Milchstrasse zeigt ihre ganze Pracht in dieser herrlichen Neumondnacht über dem Hallwilersee.

Nach gründlicher Vorbereitung machte ich mich in einer sternenklaren Neumondnacht auf, um meine erste Milchstrasse abzulichten. Die App Photopills leistet hierfür gute Dienste, man sollte doch wenigstens wissen in welcher Himmelsrichtung die Galaxie zu sehen ist. Ich hatte keine Ahnung, ob es zu einem positiven Ergebnis führen wird. Es fehlt mir schlichtweg die Erfahrung. Ebenso ist die Lichtverschmutzung im Kanton Aargau nicht gerade gering. Diese Voraussetzungen erleichtern dieses Unterfangen nicht wesentlich. Um der Lichtverschmutzung zu entgehen, da müsste man eigentlich in die Alpen fliehen, vielleicht das nächste Mal. Hier ein Link zur Karte der Licht Belastung der Schweiz.

Mein Ziel war also der Hallwilersee, so konnte ich wenigstens dem Lichtsmog der Stadt Zürich entgehen. Ausserhalb von Beinwil am See richtete ich meine Kamera ein und fing an zu knipsen. Es war eine richtig dunkle Nacht und man konnte die Milchstrasse schon von blossem Auge leicht erkennen. Dies stimmte mich optimistisch für meine Aufnahmen. Es war mir jedoch etwas unheimlich zumute, so alleine mitten in der Nacht unterwegs zu sein. Obwohl die nächste Ortschaft nur wenige Meter entfernt war. Vielleicht war auch der Grund dafür, die nachtaktiven Tiere, welche ihre Revierkämpfe lautstark ausfechten. Ich machte mir ein paar Mal fast in die Hosen, weil ich mich so erschreckt habe. Ich hoffe mich mit der Zeit an solche Situationen zu gewöhnen. Der Mensch soll ja ein Gewohnheitstier sein!?

Zuhause angekommen und dem ersten aussortieren bin ich für den ersten Versuch mit dem Ergebnis echt zufrieden. Dies macht Freude und Lust auf weitere Nächte in der Dunkelheit unterwegs zu sein, wenn andere Menschen am Schlafen sind.