Das «Schöne» liegt manchmal so Nahe

Die Altstadt von Bremgarten an der Reuss

Die wunderschöne Altstadt von Bremgarten wird von drei Seiten von der Reuss umschlossen. Ich wohne nur wenige Meter davon entfernt und habe dieser herrlichen Kulisse noch keine Beachtung geschenkt. Ich schäme mich fast etwas. Dies habe ich nun aber noch nachgeholt. Ich wollte diesmal nicht bei strahlend blauem Abendhimmel meine Aufnahmen machen, also wartete ich auf meine Gelegenheit mit etwas Wolken am Himmel. So war es nun gestern Abend soweit. Ich machte mich also auf, um meine Bilder, welche ich im Kopf hatte in die Wirklichkeit umzusetzen.

Als ich nach dem eindunkeln auf der Holzbrücke meine Kamera eingerichtet hatte, näherte sich eine ältere Dame und fragte mich: “Warten Sie auf den Zug?” Ich war etwas verdutzt, weil ich im ersten Moment nicht wusste was Sie damit meint. Auf dieser Holzbrücke fährt doch kein Zug, dachte ich mir. Also antwortete ich: “Nein, ich mache hier Nachtaufnahmen und warte bis die Aufnahme beendet ist.” Das würde Sie sehen, antwortete Sie. “Jedoch läuft Ihnen die Brücke doch nicht davon”, konterte die Dame. Nun habe ich auch verstanden, was Sie mit dem Zug gemeint hat. Weiter oben steht eine Bogenbrücke über die die Bremgarten-Dietikon Bahn fährt. Da Sie anscheinend ortskundig ist, fragte ich Sie: “Wann fährt denn der letzte Zug?”. “So gegen Mitternacht, jedoch nur noch im halbstunden Takt.” “Ich habe ja Zeit”, antwortete ich. “Das sehe ich”, antwortete Sie und wünschte mir noch einen schönen Abend und viel Glück und marschierte weiter.

Im Nachhinein musste ich über dieses Gespräch schmunzeln, das Leben schreibt eben immer wieder die schönsten Geschichten.